FUNtastic-Basketball Arnstadt : Motor Gispersleben 81:66
FUNtastic Herrenteam

Wow - nach der Niederlage im Pokal, wäre ich schon mit einer knappen Niederlage zufrieden gewesen. Während gegen Eisenach kaum ein Spieler Normalform zeigte, sah das dieses mal schon recht ordentlich aus. Anfangs bereitete uns lediglich Gästespieler C.Macheleid Sorgen. Der Rest vom Gästeteam hatte eine sehr schlechte Trefferquote. So genügte FUNtastic eine "normale" Leistung zum ersten Viertelgewinn (18:14).

Im zweiten Abschnitt konnte sich Arnstadt zunächst etwas absetzen (25:16). Der Großteil der Gisperslebener Spieler hatte hier anscheinend schon konditionelle Probleme. Lediglich K.Bock-Flores hielt dagegen und war durch uns nur mit Fouls zu stoppen. Arnstadt hielt das Tempo hoch und der Vorsprung wuchs weiter (40:24). Der Halbzeitstand von 47:31 war schon komfortabel.


Doch Gispersleben ist dafür bekannt - selbst in aussichtsloser Lage - niemals aufzugeben. FUNtastic wollte die Entscheidung möglichst schnell haben und ging weiter konzentriert vor. Die Defense wurde noch etwas umgestellt, um noch eher Druck auf den Ballführenden zu machen. Das klappte recht ordentlich. Der Topscorer der Gäste war dabei einige Zeit verletzungsbedingt auf der Bank. Ein Blick auf das finale Scoreboard zeigt, das uns das entgegen kam. Nach 26 Minuten war FUNtastic mit 20 vorn (59:39). Bei Arnstadt gönnte sich "Anführer" Mike eine Pause, just als Topscorer Bock-Flores zurück kam. Arnstadts Vorsprung schwand sofort und nur ein Dreier vom Schwedenpaul hielt den Vorsprung zweistellig (63:52). Entschieden war noch nichts.

Und die Gäste verkürzten weiter. Beim 63:58 (nach 32 Minuten) wurde die Lage langsam brenzlig. Doch FUNtastic blieb cool. Die bessere Fitness wurde konsequent ausgenutzt gegen die Gäste One Man Show. In einer Gisperslebener Auszeit konnte ich mir ein schmunzeln nicht verkneifen. Der Gästetrainer gab das Motto heraus: "Lasst sie rennen bis sie kotzen". Und das wo unser Motto lautete: "wir laufen bis sie kotzen". (sorry für den O-Ton)

Na der Hallenboden blieb zum Glück sauber.

Bei Gispersleben kam mit ablaufender Uhr Unzufriedenheit mit den Schieris auf und sie hatten Foulprobleme. Das hinderte sie zusätzlich, so das Arnstadt den verdienten Sieg eintüten konnte.

FUNtastic hat gezeigt, das man in Normalform nicht zum Kanonenfutter taugt. Mit schnellem Spiel und guten Distanzwürfen, können wir die momentanen Defizite am Brett gut ausgleichen. Auffallend ist es, das ohne Mike auf dem Spielfeld, die Ordnung etwas zerbricht. Auch das wird sich im Lauf der Saison noch ändern.

Nächste Gelegenheit ist das Spiel beim Staffelmitfavorit in Sömmerda. Wir sind dort nur Aussenseiter, wollen uns natürlich so teuer wie möglich verkaufen. Für einen Sieg müßte man aber schon über sich heraus wachsen...



Werbung
Top Links
Login
Einstellungen

Druckbare Version

Artikel Bewertung
Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links
Der meistgelesene Artikel zu dem Thema FUNtastic Herrenteam