Saisonfazit 2015/16
FUNtastic Herrenteam

Das Saisonziel wurde mehr als übertroffen. Arnstadt wollte mit dem jungen Team nicht Letzter werden, was ja den einen oder anderen Sieg vorraus setzt. Das ist mehr als gelungen. Am Ende sprang der vierte Platz heraus. In der Staffel "Mitte" war Sömmerda das Maß aller Dinge, gefolgt von den nicht unschlagbaren Mannen von Seamrog NDH. Danach gab es ein breites Mittelfeld aus Gispersleben, Weimar, dem USV Erfurt und uns. Das Tabellenende war für SC Jena VI und Apolda reserviert.

Die Hinrunde konnten sämtliche Kontrahenten aus dem Mittelfeld geschlagen werden, allerdings gab es auch eine vermeidbare  Niederlage gegen Jena (wenn auch sehr knapp). In der Rückrunde ging es dann um den dritten Platz. Aber hohe Niederlagen gegen Gispersleben und den USV EF ließen es am Ende "nur" Platz vier werden. Das ist eigentlich voll im Plan und hätte FUNtastic im Vorfeld kaum wer zugetraut.

Wenn man die U19 Staffel in diesem Jahr beobachtet, dann hätte man wohl doch im Kampf um die U19 Meisterschaft eine sehr gute Rolle spielen können. Allerdings hätte es mit dem vorhandenen Spielerstamm doch auch manchmal quantitativ sehr knapp werden können. 

Im Herrenbereich konnten wir mit Bischi und Maik (der mit AI) auf zwei erfahrene Mitspieler zurück greifen. Das wir mit Simon dann einen in dieser Liga überragenden Center auch noch dazu bekamen, wertete das Team zusätzlich auf. Das eröffnete uns dann doch mehr Möglichkeiten, wenn es mal nicht mit Fastbreaks klappte.


Ein weiteres Jahr U19 hätte allerdings den meisten jungen Spielern wohl nicht schlecht getan. Dadurch das es im Herrenbereich weniger Spiele gab und eben einige erfahrene Leute hinzu kamen, gab es für die jungen Talente weniger Spielzeit. Dazu geht es im Erwachsenenbereich um einiges ruppiger zur Sache. Hier merkte man Schwedenpaul und Christopher die im letzten Jahr gemachten zusätzlichen Einheiten beim "alte Herren Training" an. Sie hatten eigentlich keine Anpassungsschwierigkeiten gegen etablierte Basketballer.  Der Rest der U19 Spieler hatte hier schon mit der Umstellung so seine Probleme. In der U19 geht es zwar schneller zur Sache, doch gibt es auch in fast jedem Team stärkere Leistungsgefälle. Da kommt man doch leichter an seine Erfolgserlebnisse.  Wenn es im Herrenbereich  nicht über Fastbreak läuft, tut man sich im 1:1 gegen erfahrene Leute noch schwer. Wenn dann die Distanzwürfe nicht passen ist ziemlich schnell der Schwung weg.

Am Ende aber ein absolut positives Fazit. Ein verdienter vierter Rang kann sich sehen lassen!



Werbung
Top Links
Login
Einstellungen

Druckbare Version

Artikel Bewertung
Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links
Der meistgelesene Artikel zu dem Thema FUNtastic Herrenteam